Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

„Sozial engagiert & karrierebewusst“

Frau Wollmann, bei Teach For All sollen bestens ausgebildete Jungakademiker nicht gleich im Beruf durchstarten, sondern erst einmal zwei Jahre als Lehrkräfte an Schulen in sozialen Brennpunkten arbeiten. Warum opfern junge Leute zwei Jahre ihrer Karriere?

Annette Wollmann: Weil es kein Opfer ist, sondern ein Karrierebaustein. Viele junge Leute gehen erst einmal nach der Hochschule einige Zeit weg und probieren sich aus. Einige gehen auf Weltreise, andere entdecken eine unbekannte Welt drei Bushaltestellen hinter der Uni in einer Schule in einem sozialen Brennpunkt. Wer Fellow bei einer Länderorganisation von Teach For All wird, kann seinem zukünftigen Arbeitgeber einiges dokumentieren: Durchsetzungsstärke, Kommunikations- und Motivationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, den Ehrgeiz, die Welt zum Besseren zu verändern.

Wäre ein krisenerprobter Fellow demnach ein Idealkandidat bei Deutsche Post DHL?

Annette Wollmann: Wir werben Fellows nicht gezielt an, aber einen Bonus haben die Lehrkräfte sicher. Kompetenzen, die exzellente Lehrkräfte haben, werden auch in Führungspositionen im Unternehmen gefordert. Außerdem würden Fellows von ihrem Führungsverhalten gut zu uns passen. Unser in der Konzernstrategie festgelegtes Führungsprinzip lautet Respekt & Resultate. Wir gehen respektvoll mit Kunden, Kollegen, Dienstleistern um, ohne dabei die Resultate zu vernachlässigen. Das Prinzip Respekt & Resultate haben die Fellows in ihren zwei Jahren an den Schulen eingeübt.

Sie haben jetzt sieben Partnerschaften mit Länderorganisationen, 2013 kam Teach for the Philippines dazu. Wie geht es weiter?

Annette Wollmann: Natürlich wollen wir die bestehenden Partnerschaften weiter ausbauen. Wir haben jetzt einige Erfahrungen gesammelt und tauschen uns regelmäßig darüber aus, welche Aktivitäten in den Ländern besonders erfolgreich waren. Dieser Austausch zeigt uns immer wieder, was alles noch im Rahmen der bestehenden Partnerschaften getan werden kann. Darüber hinaus freuen wir uns sehr darauf, im nächsten Jahr mit einer weiteren Länderorganisation von Teach For All die Zusammenarbeit vor Ort zu starten. Geplant ist eine Partnerschaft mit der Organisation Enseña Ecuador, die seit 2013 zum Teach-For-All-Netzwerk gehört.

Annette Wollmann ist Programm-Managerin für die Partnerschaft mit Teach For All