Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

200.000 Stunden Freiwilligenarbeit beim Global Volunteer Day

Das größte koordinierte Freiwilligenprogramm für unsere Mitarbeiter ist unser jährlicher Global Volunteer Day. Die Idee stammt aus der Region Asien-Pazifik, wo der erste Freiwilligentag bereits 2008 stattfand. Seit 2011 rufen wir unsere Mitarbeiter weltweit auf, freiwillig an einem lokalen sozialen oder Umweltschutzprojekt mitzuarbeiten, seit dem Berichtsjahr finden solche Aktivitäten ganzjährig statt. Inzwischen bauen viele lokal tätige Projekte und Hilfsorganisationen auf die Unterstützung unserer Mitarbeiter und bitten bei Projekten, die sie nicht aus eigener Kraft stemmen können, um unsere Mithilfe. Der Aktionszeitraum ist jeweils schwerpunktmäßig im September, Termine und Aktionen werden auf Landes- oder regionaler Ebene mit den Projektträgern abgestimmt.

Auch beim Global Volunteer Day 2013 gab es keine Ermüdungserscheinungen. Das Engagement unserer Mitarbeiter hat sich vielmehr gegenüber dem Vorjahr, in dem sich rund 62.000 Mitarbeiter von Deutsche Post DHL und überdies annähernd 1.000 Mitarbeiter von Kunden und Geschäftspartnern weltweit in über 1.000 lokalen Projekten engagierten, nahezu verdoppelt. Im Berichtsjahr beteiligten sich rund 100.000 Mitarbeiter von Deutsche Post DHL und mehr als 3.000 Mitarbeiter von Kunden und Geschäftspartnern an 1.578 Projekten in 127 Ländern. Damit engagierte sich mehr als jeder fünfte unserer Mitarbeiter unentgeltlich und freiwillig in sozialen Projekten oder Umweltschutzprojekten auf lokaler Ebene.
PWC geprüft
Zum ersten Mal haben wir 2013 auch die geleisteten Stunden unserer Mitarbeiter in den Projekten erfasst, um die Leistung und die Bedeutung besser erfassen und vermitteln zu können. Während der Aktionstage beim dritten Global Volunteer Day wurden rund 203.000 Zeitstunden an Freiwilligenarbeit geleistet. Dies entspricht 25.375 achtstündigen Arbeitstagen oder 5.075 Arbeitswochen zu 40 Arbeitsstunden.
PWC geprüft
Die Projekte sind vielfältig. Unsere Mitarbeiter helfen dabei, Flüsse zu renaturieren, sie sammeln Müll an Stränden, Flussufern und in Biotopen ein, verpassen Kindergärten und Schulen in sozialen Brennpunkten einen neuen Anstrich oder organisieren Gemeinschaftsaktivitäten für Kinder und Jugendliche, betätigen sich als Aufbauhelfer bei Nachbarschaftsfesten, transportieren kostenlos Therapiegeräte, musizieren für demenzkranke Menschen oder helfen Jugendlichen dabei, Bewerbungsunterlagen anzufertigen.

Mit unseren Aktivitäten beim Global Volunteer Day beabsichtigen wir, auch außerhalb des Aktionszeitraums dauerhafte Beziehungen zwischen unseren Mitarbeitern und den Projektpartnern zu etablieren. Dieses Ziel erreichen wir immer häufiger. Daher beziehen wir auch künftig die unterjährig geleisteten Arbeitsstunden in unsere Berichterstattung ein. Den Global Volunteer Day werden wir im kommenden Jahr als Impulsveranstaltung beibehalten.