Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

Zuzahlung durch den Living Responsibility Fund

Beim Global Volunteer Day und anderen Initiativen krempeln unsere Mitarbeiter die Ärmel hoch und leisten Freiwilligenarbeit. Zusätzlich können lokale gemeinnützige Projekte eine finanzielle Unterstützung durch unseren Konzern erhalten. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass sich mindestens zwei Mitarbeiter in dem jeweiligen Projekt mit ehrenamtlicher Arbeit einbringen. Über den Living Responsibility Fund leisten wir so finanzielle Impulszahlungen an lokale Partnerorganisation, die damit ihr Engagement weiter ausbauen können. Gespeist wird der Fund aus Konzernmitteln.

Eine interne Jury, die sich aus Vertretern der Unternehmensbereiche und dem Corporate Center zusammensetzt, wählt die Projekte für die Förderung aus. Die Höhe der Fördersumme ist auf 4.000 Euro je Projekt begrenzt und richtet sich nach der Anzahl der ehrenamtlich erbrachten Stunden der Mitarbeiter im Jahr der Bewerbung. Im Jahr 2013 leistete der Living Responsibility Fund Zuzahlungen bei 93 Projekten, die von Mitarbeitern aus 39 Ländern eingereicht wurden und in denen mehr als 6.000 Mitarbeiter über 44.000 Zeitstunden oder umgerechnet 5.500 achtstündige Arbeitstage an ehrenamtlicher Arbeit geleistet haben.