Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

Kollegen helfen Kollegen

Einen Beleg für den guten inneren Zusammenhalt im Unternehmen und die ausgeprägte Solidarität unter Kollegen liefert unser interner Hilfsfonds „We help each other“ (WHEO). In diesen Fonds können Mitarbeiter aus allen Konzerngesellschaften Spenden einzahlen oder an ihren Standorten Sammelaktionen organisieren und das darüber gesammelte Geld gebündelt dem Fonds zukommen lassen. Der Fonds verwendet die Mittel, um den Mitarbeitern, die Opfer einer Naturkatastrophe geworden sind, schnell und unbürokratisch finanziell unter die Arme zu greifen. Der Hilfsfonds ist weltweit tätig.

Im Berichtsjahr unterstützte WHEO 240 Mitarbeiter in den Philippinen, Mexiko, Spanien, USA, Argentinien und Deutschland. In Deutschland waren es 103 Beschäftigte, die im Juni 2013 Opfer des Jahrhunderthochwassers an Elbe und Donau geworden waren. Nach einem gemeinsamen Spendenaufruf von Vorstand und Arbeitnehmervertretung gingen allein zur Unterstützung dieser Kollegen Spendengelder in Höhe von rund 70.000 Euro ein. Der Konzernvorstand hat daraufhin beschlossen, dem Hilfsfonds Konzernmittel in der Höhe der eingesammelten Spenden zur Verfügung zu stellen und damit die Spendensumme zu verdoppeln. Auch nach den schweren Unwettern auf den Philippinen im August und insbesondere nach der Taifun-Katastrophe im November 2013 spendeten die Mitarbeiter für ihre Kollegen so zahlreich, dass 124 Beschäftigte unterstützt werden konnten.