Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

Klimaschutzprojekt: Effiziente Kocher für Lesotho

Ein erfolgreiches Klimaschutzprojekt hat Deutsche Post DHL bereits 2010 in Lesotho im Süden Afrikas gestartet. Dort kochen die Menschen traditionell über offenen Feuerstellen in ihren Hütten. Dafür sind nicht nur große Mengen Holz notwendig, der entstehende Rauch ist auch ungesund für die Menschen und schädlich für die Umwelt.

Im Rahmen unserer GOGREEN-Produkte und Services unterstützt Deutsche Post DHL die Ausgabe der hocheffizienten Brennholzkocher „Save80“. Mit diesen Edelstahlkochern benötigen die Menschen in Lesotho bis zu 80 Prozent weniger Feuerholz als für das Kochen über den traditionellen Feuerstellen. Durch die geringere Rauchentwicklung werden die Gesundheitsgefährdung der Bewohner und die klimaschädigenden Emissionen deutlich reduziert. Außerdem verlangsamt sich durch den geringeren Brennholzbedarf die Rodung der Wälder und damit auch die Bodenerosion.

Bis zum Ende des Berichtsjahrs hat Deutsche Post DHL in Zusammenarbeit mit atmosfair, einem der führenden deutschen Projektentwickler für die Kompensation von Treibhausgasen, rund 10.000 dieser Brennholzkocher finanziert und an die Bevölkerung von Lesotho ausgeliefert.

Die dadurch erworbenen Emissionsrechte werden im Rahmen der GOGREEN-Produkte und Services genutzt. Ab 2014 sollen durch das auf zehn Jahre angelegte Projekt rund 20.000 Tonnen CO2 jährlich kompensiert werden. Diese Kompensation wird in Form von CO2-Credits auf unsere GOGREEN-Sendungen angerechnet. Im Berichtsjahr wurden die ersten 2.000 Credits basierend auf CER Gold Standard-Level anerkannt und für den CO2-Ausgleich genutzt.