Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

Transparenz durch CO2-Reports

Mit unserem Produkt CO2-Report machen wir die Emissionsauswirkungen unserer Transport- und Logistikdienstleistungen transparent, die unsere Kunden in Anspruch nehmen: Kunden erhalten vollständige Berichte über die Höhe der Treibhausgasemissionen, die durch ihre Transport- und Logistikaufträge mit Deutsche Post DHL entstanden sind.

Kunden in den Unternehmensbereichen EXPRESS und GLOBAL FORWARDING, FREIGHT bieten wir mit dem „Carbon Dashboard“ eine Online-Version des CO2-Reports an. Hier können Kunden durch Simulationen ermitteln, wie sie mit dem richtigen Transportmodus und dem passenden Produkt ihre CO2-Emissionen reduzieren können.

Im Berichtsjahr haben wir die Berechnungsmethoden für die CO2-Reports auf Basis aktueller Produktstandards überarbeitet und aktualisiert. Ab 2014 erfüllen unsere CO2-Reports die Anforderungen des „GHG Protocol Product Lifecycle Accounting and Reporting Standard“ (GHG Protocol). Diese Weiterentwicklung ist mit unseren konzernweiten Accountingstandards abgestimmt, die ebenfalls im Einklang mit dem GHG Protocol stehen. Mit den neuen CO2-Reports erhalten unsere Kunden ausführliche Informationen über alle Treibhausgasemissionen, nicht mehr nur über die CO2-Emissionen.

Außerdem werden in unseren Berichten künftig auch die Emissionen berücksichtigt, die in der Vorkette entstehen, also bei der Gewinnung, Produktion und beim Transport von Energie und Kraftstoff. Das bedeutet, dass wir neben dem Prinzip „Tank-to-Wheel“, also der Ermittlung von Verbrauchsdaten von der Aufnahme von Energie bis zu ihrer Nutzung, Daten gemäß dem umfassenderen „Well-to-Wheel“-Prinzip ausweisen, also von der Erzeugung des Kraftstoffs bis zur Nutzung. Bei fossilen Kraftstoffen reicht diese Betrachtung vom Bohrloch bis zum Auspuff. Bei der Ermittlung des Energieverbrauchs an unseren Standorten werden auch die Emissionen berücksichtigt, die vor und während der Stromerzeugung im Kraftwerk anfallen, sowie alle folgenden Übertragungs- und Verteilungsverluste.

Kunden von EXPRESS und GLOBAL FORWARDING, FREIGHT erhalten darüber hinaus ab 2014 CO2-Reports, die zusätzlich zum „GHG-Protocol for Products“ auch der DIN EN 16258-Norm entsprechen. Diese CO2-Reports enthalten neben den Emissionen auch Daten zum Energieverbrauch von Transport und Gebäuden. Die weiterentwickelten CO2-Reports ermöglichen mehr Transparenz und dadurch ein besseres Management von Kosten und Umweltauswirkungen.

Als erstes Unternehmen der Branche haben wir unser Produktportfolio im Unternehmensbereich GLOBAL FORWARDING, FREIGHT um einen automatischen Emissionsbericht als Teil der onlinebasierten Track & Trace-Services erweitert.

Die CO2-Reports von GLOBAL FORWARDING, FREIGHT, EXPRESS und erstmalig auch von SUPPLY CHAIN wurden im Berichtsjahr durch das unabhängige Prüfunternehmen „Société Générale de Surveillance“ (SGS) geprüft. Die zugrunde liegende Berechnung und die Methode für die Carbon Reports werden auf jährlicher Basis geprüft. Das Audit für 2013 wurde gemäß den Anforderungen der neuen Standards durchgeführt und wird voraussichtlich März 2014 mit dem offiziellen „Verification Statement“ abgeschlossen.

Die CO2-Reports sind ein wichtiges Instrument, um unsere umweltfreundlichen Produkte für unsere Kunden transparent zu machen. Dass die Kunden ein ausgeprägtes Interesse daran haben, zeigt die große Nachfrage nach diesem Angebot – im Berichtsjahr stiegen die berichteten CO2-Emissionen um 72 Prozent. So hat etwa der führende chinesische PC-Hersteller Lenovo im Geschäftsjahr 2012/2013 damit begonnen, die CO2-Emissionen aus den Transporten seiner Produkte mithilfe des Carbon Dashboard zu erfassen und zu berechnen. Emissionen aus internationalen Luft- und Seetransporten wurden dabei anhand der Lieferdaten von vier Schlüssellieferanten geschätzt, die einen Großteil der weltweiten Logistik organisieren.

Erfasstes CO2 in GOGREEN-Produkt CO2-Report (in Tonnen)

Produkt
Unternehmensbereich
Erfasstes CO2
2012
2013
CO2-Report
BRIEF
77.391
85.745
EXPRESS
57.026
124.557
GLOBAL FORWARDING, FREIGHT
945.212
1.898.075
SUPPLY CHAIN
198.668
86.685
Konzern (gesamt)
1.278.297
2.195.062