Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

Mehr SmartTrucks für Indien

Mit dem SmartTruck kombiniert DHL in einem Zustellfahrzeug verschiedene innovative Technologiebausteine. Dazu zählt ein dynamisches Tourenplanungssystem genauso wie GPS zur Fahrzeugortung und Navigation. Außerdem besteht in Zukunft die Möglichkeit, Telematikdaten über die aktuelle Verkehrssituation in die Routenplanung einzubeziehen.

Der SmartTruck wurde von DHL Express im August 2011 in Bangalore im Rahmen eines Pilotprojektes eingesetzt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Piloten in Bangalore arbeiten wir seit Anfang 2013 daran, den SmartTruck in sieben weiteren indischen Millionenstädten einzusetzen. Dieser Rollout ist ein großer Schritt für Blue Dart Express in Richtung Automatisierung und Modernisierung und wird bis zum dritten Quartal 2014 andauern.

Eine Herausforderung bei der Zustellung von Express-Sendungen in indischen Millionenstädten ist, dass viele Straßen keinen Namen tragen und das Postleitzahlsystem lückenhaft ist. Außerdem sind die Empfängeradressen auf vielen Paketen nur bruchstückhaft angegeben.

Für die Fahrer der Zustellfahrzeuge war die mangelnde Adressqualität ein Problem. Entweder mussten die Fahrer die Empfangsadresse vor Antritt der Fahrt recherchieren oder, wenn dies nicht möglich war, auf ihrer Tour Passanten befragen. Mit dem SmartTruck hingegen erhalten die Fahrer Hilfestellung durch elektronische Systeme. Diese setzen die angegebenen Adressbausteine zu ganzen Adressen zusammen. Daher können die Fahrer nun das Depot im Schnitt 80 Minuten eher verlassen und auf Zustellfahrt gehen. Auf der Abholfahrt sparen die Fahrer dank des Navigationssystems und der Routenoptimierung täglich eine Stunde Arbeitszeit. Die Zahl der gefahrenen Kilometer ging um neun Prozent zurück.