Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013
Bericht Unternehmensverantwortung 2013
Living Responsibility auf Facebook

Luftqualität verbessern

Neben CO2 entstehen bei der Verbrennung von Kraftstoffen weitere Luftschadstoffe. Dazu zählt neben Stickstoffoxiden (NOx) und Schwefeldioxid (SO2) auch Feinstaub (PM10). Wenngleich diese Schadstoffe meist einen räumlich eng begrenzten Wirkungskreis haben, ist ihre negative Wirkung auf Mensch und Natur erwiesen. Durch die Erneuerung unserer Flug- und Fahrzeugflotten erreichen wir eine Reduzierung dieser Luftschadstoffe.

Ein signifikanter Teil unserer Scope1- Treibhausgasemissionen entsteht durch unsere Lufttransportaktivitäten im Unternehmensbereich EXPRESS. Um die Auswirkungen unserer Arbeit auf die Umwelt zu reduzieren, investieren wir in neue, effizientere Flugzeuge. Im Geschäftsjahr haben wir die Modernisierung unserer Flugzeugflotte fortgesetzt: 2013 haben wir den Anteil der Flugzeuge, die der Emissionsklasse CAEP/6 entsprechen, um rund 13 Prozent gesteigert Die Emissionsklassen werden vom Committee on Aviation Environmental Protection (CAEP) definiert, das zur International Civil Aviation Organization (ICAO) gehört.